The Dorf

utopian beats & krautrock/jazz/trance/noise

the dorf

25 Musiker treffen sich auf dem Dorfplatz
und machen Krach  – tolle Musik!

Sa, 3. März 2018 um 20 Uhr für 20 € im LandesMuseum Bonn
Vorverkauf nur im buchLaden 46

vorher Kinderworkshop mit der Band um 15 Uhr,
kostenlose Teilnehmerkarten im buchLaden 46

 

Dezibel und Energie

Selbst organisierte Schwarmintelligenz

„The Dorf“ wurde im November 2006 von Jan Klare ins Leben gerufen und hat seitdem zwei international beachtete CDs veröffentlicht und auf einigen der wichtigsten Festivals Westeuropas gespielt.

Die Band The Dorf funktioniert wie ein Marktplatz – Leute kommen zusammen, neue Gesichter stoßen ständig dazu, alte Bekannte verabschieden sich. Es gibt Streit um Grundstücke, Dorfälteste, Exkursionen und ein gemeinsames Essen. Der Begriff der „sozialen Skulptur“ soll hier nicht verschwiegen werden. Touristen müssen einen gewissen Schmutzfaktor, plakative Aktionen, Dezibel und Energie in diesem Dorf allerdings schon mal in Kauf nehmen.

Die Interaktion der Band funktioniert im Sinne von sich „selbst organisierender Schwarmintelligenz,“ jeder Musiker hört „im freien Flug“ alles was ihn umgibt, reagiert darauf und beeinflusst wiederum das Ganze. Jan Klare funktioniert in diesem Bild wie eine geographische, meteorologische Gegebenheit, die den Schwarm durch Änderung der physikalischen Bedingungen umleitet.

„…diese Band (ist) schlicht eine Offenbarung – fast zu schön, um wahr zu sein. Ein fantastisches Finale!“

 

Kommentare sind geschlossen.