Jean Henri Fabre

Der Homer der Insekten

Der Homer der Insekten – Jean Henri Fabre
Lesung aus den “Erinnerungen eines Insektenforschers”
mit Stefan Viering  und Hubertus Lilienthal
Freitag 23. Februar 2018 für 10 € um 20 Uhr im buchLaden 46

Unser Planet gehört den Insekten. Noch.
Verglichen mit ihnen sind wir vorübergehende instabile Gebilde.

Jean Henri Fabre war ein Dorfschullehrer in der Provence.
Er erforschte das Leben der Insekten, die ihn umgaben, mit Leidenschaft,
Einfühlsamkeit und großer Kunst in der Beschreibung. Er hat sogar den Literatur – Nobel –  Preis bekommen. Seine “Erinnerungen eines Insektenforschers” werden von  vielen Schriftstellern bewundert. Diese Beschreibungen von Insektenleben lesen sich wie Romane.

„Ihr weidet das Tier aus, und ich studiere es lebend;
ihr macht aus ihm ein Ding des Schreckens und des Mitleids,
ich mache, dass man es liebgewinnt; ihr arbeitet in der Werkstatt der Folter und der Zerstückelung; ich arbeite unter dem blauen Himmel, beim Gesang der Zikaden; ihr erforscht den Tod, ich erforsche das Leben.“    (Jean Henri Fabre)

“Sehr geliebt habe ich die „Souvenirs entomologiques“
von Jean Henri Fabre, ein unvergleichliches Buch,
das in der Leidenschaft des Beobachtens und
der grenzenlosen Liebe zu den lebenden Wesen
der Bibel weit überlegen ist.“ (Louis Bunuel)

Die Erinnenrungen eines Insektenforschers erscheinen
im Verlag Matthes&Seitz zum ersten Mal vollständig.

Kommentare sind geschlossen.